Neuer Amtssitz Sarajevo
Hoher Auftrag für Schwarz-Schilling

Der ehemalige Postminister Christian Schwarz-Schilling wurde am Mittwoch zum "Hohen Beauftragten der internationalen Gemeinschaft in Herzegowina" befördert.

HB FRANKFURT. Bemerkenswerte Einladungen spricht Christian Schwarz-Schilling aus: Er lädt ein in ein Land, das er so autoritär regieren könne wie einst Ludwig XIV. Frankreich, das ebenso schön sei, „nur eben viel, viel kleiner und alles nur auf Zeit“.

Gestern wurde das komplizierte Verfahren zum Abschluss gebracht, das Schwarz-Schilling zum „Hohen Beauftragten der internationalen Gemeinschaft in Herzegowina“ befördert, in Paris wurde er offiziell ernannt – ein ebenso pompöser wie formal machtvoller Titel für den früheren deutschen Postminister.

Als Hoher Beauftragter soll er dafür sorgen, dass die verfeindeten und im langjährigen Bürgerkrieg ausgebluteten Serben, Kroaten und muslimischen Bosniaken im Balkan-Kleinstaat künftig friedlich zusammenleben und das Friedensabkommen von Dayton mit Leben füllen. Formell ist er mit fast autokratischer Machtfülle ausgestattet – tatsächlich aber einem zermürbenden Kleinkrieg mit den Führern der Ethnien ausgesetzt. Aus den drei Kantonen soll ein funktionsfähiger, demokratischer Rechtsstaat geformt werden mit allem, was ein eigener Staat braucht.

Die notwendige Zähigkeit für den Balkan-Job hat er unter anderem als Postminister in Bonn bewiesen, und er habe Deutschland stärker verändert als jeder andere Minister unter Kohl, bestätigte ihm einst sein früherer SPD-Gegenspieler, der verstorbene Peter Glotz. Unter Schwarz-Schilling wurde die Republik gegen massiven Widerstand verkabelt und das Monopol der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten zu Gunsten privater Anbieter von Hörfunk- und Fernsehprogrammen aufgebrochen.

Seite 1:

Hoher Auftrag für Schwarz-Schilling

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%