Management
Neuer Aufsichtsratsvorsitzender für Bahn gesucht

Die Bundesregierung will nach dem Amtsverzicht von Tui-Chef Michael Frenzel rasch einen Nachfolger für den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der Deutschen Bahn finden. Bis zur anstehenden Sitzung des Kontrollgremiums am 5. Juli werde es einen Kandidaten geben.

dpa BERLIN. Die Bundesregierung will nach dem Amtsverzicht von Tui-Chef Michael Frenzel rasch einen Nachfolger für den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der Deutschen Bahn finden. Bis zur anstehenden Sitzung des Kontrollgremiums am 5. Juli werde es einen Kandidaten geben.

Es würden Gespräche geführt, sagte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums in Berlin. Regierungssprecher Béla Anda bedauerte den Rückzug Frenzels, der „gute Arbeit“ für den bundeseigenen Konzern geleistet habe.

Der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Dirk Fischer, rief die Bundesregierung dagegen auf, dafür zu sorgen, dass die Nachfolge bis zu einem Termin nach der geplanten Bundestagswahl offen bleibe. Eine neue Regierung könne so autonom über diese Frage entscheiden, sagte Fischer der dpa.

Der Reisekonzern Tui hatte am Donnerstag bestätigt, dass Frenzel für die Neuwahl des Aufsichtsrates bei der Bahn nicht mehr zur Verfügung steht. Der 58-Jährige sitzt dem Kontrollgremium seit März 2001 vor. Zwischen der Bahn und Tui hatte es in den vergangenen Wochen Krach um den Verkauf der Tui-Kesselwagentochter VTG nach Frankreich gegeben, um die sich auch die Bahn beworben hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%