Neuer Chef des Bereichs Politik
Michael Inacker wechselt zu Daimler-Chrysler

Von der Zeitung zum Autobauer: Michael Innacker war bisher Leiter des Berliner Büros der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", nun wird er Leiter des Bereichs Politik und Außenbeziehungen.

HB STUTTGART. Michael Inacker übernimmt den Posten von Matthias Kleinert. Wie der Autokonzern am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, wird der 39-jährige Inacker für diese Themen weltweit mit Ausnahme von Nordamerika zuständig sein. Inacker hatte früher zwei Jahre den Planungsstab des Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schrempp geleitet.

Die Gesamtverantwortung für den Bereich Politik und Außenbeziehungen trägt vom 1. Januar 2004 an der Amerikaner Robert G. Liberatore (54). Er hatte bisher den Bereich Politik und Außenbeziehungen für Nordamerika geleitet. In dieser Funktion folgt ihm Timothy J. McBride (42) nach.

Kleinert (65), bisher Generalbevollmächtigter der DaimlerChrysler AG, wird zum Jahresende in den Ruhestand treten. Er war 1988 nach 16 Jahren als Fraktions- und Regierungssprecher von Lothar Späth (CDU) zur damaligen Daimler-Benz AG gewechselt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%