Neuer Deutschland-Chef
Altenburg führt JP Morgan

Führungswechsel bei JP Morgan: Karl-Georg Altenburg wird neuer Deutschland-Chef der US-Investmentbank in Deutschland. Er löst John Jetter ab, der das Institut seit rund drei Jahren führt.

rob FRANKFURT. Der hoch gewachsene Altenburg ist ein bekanntes Gesicht von JP Morgan in Frankfurt. Der 42-jährige leitet das deutsche Investment-Banking des Instituts. Konkurrenten bezeichnen ihn als „absoluten Topbanker“.

Altenburg gehört im kurzlebigen Investment-Banking zu den Veteranen bei JP Morgan. Er arbeitete zunächst von 1993 bis zur Jahrtausendwende beim US-Institut in London und New York, um dann für vier Jahre sein eigenes Unternehmen aufzubauen. Nach vier Jahre mit Inquam Ltd., einem Mobiltelefondienstleister, kehrte er 2004 zu JP Morgan zurück – mit Erfolg. Im vergangenen Jahr konnte die Investmentbank sich in der Rangliste der erfolgreichsten Institute in Deutschland verbessern.

Nach den Berechnung des Finanzinformationsdienstleisters Thomson Financial kletterte JP Morgan 2005 im umkämpften Geschäft bei Fusionen und Übernahmen von Rang fünf auf Platz vier. Dazu zählte die Beratung der Hypo-Vereinsbank bei der bislang größten europäischen Bankenfusion mit dem italienischen Unicredito. Bei Aktien- und Anleiheemissionen in Deutschland steht das Institut auf den Plätzen drei und fünf. Zu den herausragenden Transaktionen gehört unter anderem eine milliardenschwere Wandelanleihe für die Allianz.

Mit John Jetter (51) tritt Mitte dieses Jahres ein Banker in die zweite Reihe zurück, der zu den profiliertesten Experten im Investment-Banking in Deutschland zählt. Er fädelte den Wechsel an der Spitze zusammen mit Europachef Klaus Diederichs über Weihnachten ein und will sich künftig wieder stärker um Unternehmen kümmern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%