Neuer GM-Chef: Dan Akerson bekommt neun Millionen Dollar

Neuer GM-Chef
Dan Akerson bekommt neun Millionen Dollar

Seit 1. September ist Dan Akerson im Amt, jetzt teilte der teilverstaatlichte US-Autohersteller General Motors mit, wie viel sein neuer Chef verdient: 1,7 Millionen Dollar in bar jährlich – plus ein stattliches Aktienpaket.
  • 0

HB DETROIT. Der teilverstaatlichte US-Autohersteller General Motors entlohnt seinen neuen Chef Dan Akerson mit einem Gehaltspaket von neun Millionen Dollar. Akerson bekomme jährlich 1,7 Mio. Dollar in bar sowie ein Aktienpaket von 7,3 Mio. Dollar, teilte die Opel-Mutter mit. Damit erhalte Akerson ein ähnliches Jahresgehalt wie sein Vorgänger Ed Whitacre.

Akerson, der früher für den Finanzinvestor Carlyle gearbeitet hat, ist seit 1. September Chef des Konzerns. Ende des Jahres wird er auch den GM-Direktoriumsposten von Whitacre übernehmen, der bis dahin noch 300 000 Dollar für seine Arbeit als Aufsichtsratsvorsitzender erhält.

GM hatte im August einen Antrag für einen Börsengang eingereicht, mit dem im November gerechnet wird. Dann könnte die US-Regierung ihren Anteil an GM von nahezu 61 Prozent reduzieren. Die Regierungen in den USA und Kanada hatten GM mit Milliarden an Steuergeldern vor dem Aus gerettet.

Kommentare zu " Neuer GM-Chef: Dan Akerson bekommt neun Millionen Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%