Neuer Korrespondent
Unser Mann in Dubai

Ein „journalistischer Traumjob“: Michael Backfisch ist der neue Handelsblatt-Korrespondent für den Nahen Osten - und berichtet über Bau-Boom, Öl-Reichtum und die Aussichten deutscher Firmen in der Region. Zuvor war er unter anderem stellvertretender Chefredakteur und Washington-Korrespondent beim Handelsblatt.

Wenn er den Ausdruck „no problem“ hört, weiß Michael Backfisch, dass gleich etwas anbrennt. „Taxifahrer in Dubai sagen das, wenn sie garantiert in die falsche Richtung rasen.“ Chaos-Piloten und bürokratische Querschläger nimmt der neue Handelsblatt-Korrespondent für den Nahen Osten inzwischen gelassen. „Was zählt: Dubai ist eine der quirligsten Wachstums-Metropolen weltweit, ein journalistischer Traum-Job.“ Der 51-Jährige berichtet, was die Staatsfonds der Arabischen Halbinsel mit ihren Petrodollars mchen, warum immer mehr Top-Unternehmen und Banken an den Persischen Golf pilgern – und wie deutsche Firmen davon profitieren können. Vor seiner neuen Mission arbeitete der gebürtige Karlsruher zwei Jahre als stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts in Düsseldorf. Von 2001 bis 2006 schrieb er aus Washington über eine der turbulentesten Perioden der amerikanischen Nachkriegszeit. Bevor er zum Handelsblatt wechselte, war er stellvertretender Chefredakteur bei der ebenfalls zur Holtzbrinck-Gruppe gehörenden Saarbrücker Zeitung. Ach ja, und ganz wichtig: „‚No problem’ heißt auf Arabisch ‚musch muschkila’.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%