Niclas Müller
Ex-Thyssen-Krupp-Manager wird Chef von VDM

Wenige Tage nach dem Eigentümerwechsel erhält VDM Metals einen neuen Eigentümer. Niclas Müller, früher Manager bei Thyssen-Krupp, wird die Edelstahlfirma künftig leiten.
  • 0

DüsseldorfDie Edelstahlfirma VDM Metals soll wenige Tage nach der Übernahme durch den Finanzinvestor Lindsay Goldberg Vogel (LGV) eine neue Führung erhalten. Der frühere Thyssen-Krupp-Manager Niclas Müller werde das Unternehmen künftig leiten, erfuhr das Handelsblatt aus Branchenkreisen. Weichen soll dafür Jürgen Olbrich, der die Gesellschaft seit zehn Jahren geführt hat.

Müller stand lange Jahre im Dienst von Thyssen-Krupp und war dort zwischenzeitlich für das Stahlwerk in Brasilien verantwortlich. Im Zuge der Neuausrichtung des Ruhrkonzerns hatte er Thyssen-Krupp Ende 2012 verlassen.

Mit Amtsinhaber Olbrich soll der neue Eigentümer nicht zufrieden gewesen sein. Die Performance des Unternehmens mit rund 2000 Mitarbeitern sei nicht zufriedenstellend, hieß es in der Branche. LGV äußerte sich nicht dazu.

Der Mannschaft um Olbrich lassen sich indes nicht alle Fehler ankreiden. So leidet das Traditionsunternehmen mit seinen rund 2000 Beschäftigten unter der schwachen Nachfrage nach Edelstahl. Belastend waren auch die Eigentümerwechsel in den vergangenen Jahren. Zunächst hatte Thyssen-Krupp die Gesellschaft an den Konkurrenten Outokumpu verkauft, dann aber VDM Metals zurücknehmen müssen. Seit August gehört der Hersteller von Spezialstählen nun dem Finanzinvestor.

Kommentare zu " Niclas Müller: Ex-Thyssen-Krupp-Manager wird Chef von VDM"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%