Nikolaus von Bomhard: Mit ruhiger Hand durch die Krise

Nikolaus von Bomhard
Mit ruhiger Hand durch die Krise

Die Katastrophe in Japan verhagelt der Munich Re die eigentlich positive Bilanz - da braucht es jemand, der die Situation ruhig handhabt. Chef Nikolaus von Bomhard ist der Mann der Stunde.
  • 0

MünchenSo einfach ist Nikolaus von Bomhard nicht aus der Ruhe zu bringen. Auf dem Weg nach London hatte er noch die letzten Meldungen über das verheerende Erdbeben in Japan gelesen. Nun sitzt er am Freitag im dunklen Anzug mit blauer Krawatte, eingerahmt von seinen Vorstandskollegen, vor Analysten in der britischen Hauptstadt. Eigentlich will er das gute Ergebnis 2010 präsentieren. Doch alle im Raum wissen: Das Erdbeben in Japan, das wird teuer für von Bomhards Munich Re, den weltgrößten Rückversicherer.

Wie teuer, das auszurechnen wird noch eine Weile dauern. Doch ein Grund zur Panik ist das für den Vorstandschef nicht. Das Managen, das Beherrschen von Risiken ist ja schließlich Kerngeschäft seines Konzerns, das hat er immer betont. „Die Welt“, sagt er nun mit seiner freundlichen Stimme vor der Schar der Finanzanalysten, „ist alles andere als friedlich, die Zeiten sind turbulent, und unser Planet ist in permanenter Bewegung.“ Diese fast philosophische Einleitung zu Erdbeben und anderen Katastrophen ist nicht untypisch für den 54-Jährigen. Ob Finanzkrise oder Hurrikan: Die Munich Re bezeichnet er als stabilisierenden Faktor in einer bewegten Welt. Solidität ist dem Juristen wichtiger als kurzfristige finanzielle Erfolge.

Seite 1:

Mit ruhiger Hand durch die Krise

Seite 2:

Kommentare zu " Nikolaus von Bomhard: Mit ruhiger Hand durch die Krise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%