Ob eine Entscheidung fällt, ist noch offen
iPhone-Streit geht am Donnerstag vor Gericht

Eine Zivilkammer des Hamburger Landgerichts wird am kommenden Donnerstag (29.11.) über den Streit um das iPhone verhandeln. Das habe die Kammer nach dem Widerspruch von T Deutschland-Mobile gegen eine von Vodafone erwirkte einstweilige Verfügung festgelegt, teilte das Gericht am Freitag mit.

HB HAMBURG/PARIS. Vodafone hatte T-Mobile untersagen lassen, das iPhone von Apple nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag von T-Mobile anzubieten. Seitdem verkauft T-Mobile die begehrten Handys auch entsperrt und ohne Vertrag zum Preis von 999 Euro, will aber zum alten Geschäftsmodell zurückkehren. Ob am Donnerstag bereits eine Entscheidung fällt, ist offen.

In Deutschland verlangt die Tochter der Deutschen Telekom für ein iPhone ohne Mobilfunkvertrag 999 Euro statt 399 Euro mit Vertrag. Verträge sind zu monatlichen Grundpreisen zwischen 49 und 89 Euro zu haben, so dass der Kunde in zwei Jahren - inklusive dem Kaufpreis für das Handy - auf 1 575 bis 2535 Euro Kosten kommt. Apple hat mit Mobilfunkunternehmen jeweils Exklusivverträge für den Vertrieb in einzelnen Lndern geschlossen

Zeitung: iPhone-Vertrag kostet in Frankreich 1 176 Euro

Unterdessen wurde heute gemeldet, dass der Mobilfunkkonzern Orange das iPhone in Frankreich mit einem Zweijahresvertrag für insgesamt mindestens 1 176 Euro anbieten will. Die Angebote würden ab einem monatlichen Grundpreis von 49 Euro beginnen, berichtete "Les Echos" am Freitag. Der Verkaufsstart in Frankreich ist für Mittwoch geplant.

Anders als in Deutschland von der Deutschen Telekom zunächst vorgesehen, wird das begehrte Multimedia-Handy aus dem Hause Apple in Frankreich von vornherein auch auch ohne Vertragsbindung zu haben sein. Dazu ist Orange in Frankreich gesetzlich verpflichtet. In diesem Fall sei der Preis aber deutlich höher, schrieb die Zeitung. Orange hat bereits erklärt, es werde das iPhone zusammen mit einem Vertrag ab 399 Euro geben.

"Les Echos" berief sich auf Details, die die France-Telecom-Tochter kurze Zeit auf ihrer Internet-Seite veröffentlicht habe. Orange lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%