Österreicher und Belgier werden Nachfolger
Zwei Wechsel im Henkel-Vorstand

Im nächsten Jahr wird es zwei Wechsel bei Henkel geben: Klaus Morwind und Uwe Specht scheiden aus Altersgründen aus dem Vorstand aus. Ihre Nachfolger kommen aus Belgien und Österreich.

HB DÜSSELDORF. Der Konsumgüterhersteller Henkel hat zwei Umbesetzungen im Vorstand angekündigt. Im kommenden Jahr würden der für den Bereich Waschmittel/Reinigungsmittel zuständige Klaus Morwind und der für die Sparte Kosmetik/Körperpflege verantwortliche Uwe Specht aus Altersgründen aus ihren Ämtern scheiden, teilte Henkel in Düsseldorf mit. Beide erreichten im Jahr 2005 die bei Henkel für obere Führungskräfte geltende Altersgrenze von 62 Jahren.

Nachfolger Morwinds solle der 55-jährige Friedrich Stara werden. Der gebürtige Österreicher sei dann für den für Henkel zentralen Bereich Waschmittel verantwortlich. In dem Segment war Henkel vor allem auf dem deutschen Heimatmarkt durch Preiskämpfe und dem Vormarsch der Discounter unter Druck geraten. Die Position Spechts solle der 43-jährige Belgier Hans Van Bylen übernehmen.

Konzernchef Ulrich Lehner erklärte, die Wahl zeige, „wie wir die Internationalisierung unserer Geschäfte durch internationales Management begleiten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%