Oliver Voigt
Gruner + Jahr trennt sich von Österreich-Chef

Der Zeitschriftenkonzern Gruner + Jahr und sein Österreich-Chef Oliver Voigt gehen ab Weihnachten getrennte Wege. Die Nachfolge des 44-jährigen Managers tritt Matthias Schönwandt an. Der 44-Jährige Schönwandt war in den vergangenen acht Jahren Chef des Deutschen Supplementverlags.
  • 0

WIEN, DÜSSELDORF. Der Zeitschriftenkonzern Gruner + Jahr trennt sich von seinem Österreich-Chef Oliver Voigt. Der Chef der Verlagsgruppe News räumt nach fünf Jahren seinen Schreibtisch bis Weihnachten. Seine Nachfolge tritt Matthias Schönwandt an. Der 44-Jährige war in den vergangenen acht Jahren Chef des Deutschen Supplementverlags (rtv-Magazin) in Nürnberg. Sein Förderer, Gruner-Auslandsvorstand Torsten-Jörn Klein, lernte Schönwandt in den gemeinsamen Jahren beim Berliner Verlag schätzen.

Die Trennung von Voigt war für Insider keine Überraschung. Schon länger knirschte es zwischen Klein und Voigt. Der Gruner-Vorstand war mit der Mitarbeiterführung des 44-jährigen Managers unzufrieden. Voigt, der zuvor das Polen-Geschäft des Verlags aufgebaut hatte, drängte wiederum auf einen weiteren Aufstieg im Konzern. Doch ein Vorstandsposten in der Gruner-Zentrale war nicht zu vergeben.

An den Zahlen der Verlagsgruppe News hat die Trennung auf alle Fälle nicht gelegen. "2010 wird das beste Jahr", sagte Voigt dem Handelsblatt. Die Gruner-Tochter mit ihren 15 Blättern, darunter "Profil", "News" und "Woman", machte zuletzt 140 Millionen Euro Umsatz. Die Umsatzrendite ist zweistellig. Sie soll 2010 nochmals steigen. Bei der Verlagsgruppe News liegen 75 Prozent der Anteile bei Gruner + Jahr, die restlichen 25 Prozent bei der österreichischen Verlegerfamilie Fellner.

Über seine Zukunftspläne schweigt Voigt unterdessen. "Mir gefällt es gut in Wien", sagte der Manager vieldeutig. In Unternehmenskreisen wird spekuliert, dass Voigt bei Mediaprint, dem zweitgrößten österreichischen Printverlag ("Krone", "Kurier"), anheuern könnte.

Stefan Menzel ist beim Handelsblatt der Spezialist für die Automobilbranche.
Stefan Menzel
Handelsblatt / Korrespondent Automobilindustrie
Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa

Kommentare zu " Oliver Voigt: Gruner + Jahr trennt sich von Österreich-Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%