Management
Ostdeutsche Chemie mit neuen Verbandsspitzen

Die Chemie-Industrie in Ostdeutschland hat ihre Verbandsspitzen neu gewählt. Vorstandschef des Arbeitgeberverbands Nordostchemie ist nun Andreas Hungeling, Geschäftsführer der PCK Raffinerie in Schwedt.

dpa BERLIN. Die Chemie-Industrie in Ostdeutschland hat ihre Verbandsspitzen neu gewählt. Vorstandschef des Arbeitgeberverbands Nordostchemie ist nun Andreas Hungeling, Geschäftsführer der PCK Raffinerie in Schwedt.

Das wurde nach der Mitgliederversammlung in Berlin mitgeteilt. Dem Landesverband Nordost des Verbands der Chemischen Industrie steht künftig Rainer G. Jahn (Klosterfrau Berlin) vor. Beide Verbände vertreten die Branche in den fünf neuen Ländern und Berlin mit 320 Mitgliedsfirmen und 49 000 Beschäftigten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%