OVG Nordrhein-Westfalen
Drogerien dürfen Arzneimittel verkaufen

Die Drogeriemarktkette dm darf in ihren Filialen weiterhin einen Bestell- und Abholservice für Medikamente betreiben. Das hat das Oberverwaltungsgericht für Nordrhein-Westfalen in Münster entschieden. Die Stadt Düsseldorf hatte den in Kooperation mit einer niederländischen Versandapotheke angebotenen Abholservice verboten.

Die Landeshauptstadt sah in dieser Dienstleistung einen Verstoß gegen das Arzneimittelrecht. Die Richter vom Oberverwaltungsgericht konnten dieser Argumentation in ihrer Begründung am Dienstag nicht folgen. Das Vertriebskonzept verstoße weder gegen Arzneimittelrecht noch gegen Apothekenrecht, heißt es in dem Urteil.

Die Drogeriemarktkette hatte Juni 2004 im Rheinland damit begonnen, in zunächst acht Testfilialen den Bestell- und Abholservice anzubieten. Eine Revision ist nicht möglich.

Az.: 13 A 1314/06

www.ovg.nrw.de/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%