Owens will den Telekomausrüster Nortel aus der Vertrauenskrise führen – Analysten haben ihre Zweifel
William Owens - der sanfte Militär

Wahrscheinlich hat er das in seiner langen Militärlaufbahn gelernt: die wichtigen Dinge nach Möglichkeit nicht übers Knie zu brechen, sondern sie korrekt zu erledigen und sich dafür Zeit zu nehmen. Mit dieser Eigenschaft hat Bill Owens zeitweise die gesamte Wall Street gegen sich aufgebracht.

BERLIN. Bereits drei Mal hat der Chef des kanadischen Telekomausrüstungskonzerns Nortel Termine nicht eingehalten, an denen er korrigierte Unternehmensbilanzen präsentieren wollte.

Aber er würde es wieder genauso machen. "Wenn ich die Wahl habe, ob etwas richtig oder schnell gemacht werden soll, dann würde ich mich stets dafür entscheiden, eine Sache ganz korrekt abzuwickeln", sagt Owens heute.

Mit dieser etwas altmodischen Gründlichkeit passt der hoch gewachsene Mann mit der sonoren Stimme und dem grauen Haar eigentlich so gar nicht in die schnelllebige Telekomindustrie. Doch von ihm hängt die Zukunft des Riesen aus Kanada ab, der zu den großen Techniklieferanten für Konzerne wie die Deutsche Telekom zählt.

Owens übernahm den Chefposten vor einem Jahr in einer schwierigen Phase. Nortel kämpfte ums Überleben, nachdem ein Bilanzskandal unter seinem Vorgänger Frank Dunn das Unternehmen erschüttert hatte. Vor allem Fehler beim Verbuchen von Rücklagen hatten zu falsch ausgewiesenen Finanzergebnissen geführt. Damit stand Nortel zum zweiten Mal seit dem Platzen der Internetblase am Abgrund.

Inzwischen hat Owens zumindest die korrigierten Bilanzen für die Jahre 2001 bis 2003 vorgelegt. Aber der Geschäftsbericht für das vergangene Jahr, das erste unter seiner Leitung, steht immer noch aus. Außerdem muss er das Unternehmen wieder auf den Markt ausrichten, nachdem die Überprüfung der Bilanzzahlen Nortel lahm gelegt hatte. Daher werben die Kanadier dieses Jahr auch verstärkt auf der Cebit in Hannover, die heute beginnt, um das Vertrauen der Kunden.

Seite 1:

William Owens - der sanfte Militär

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%