Panke erreicht Altersgrenze
Reithofer wird offenbar neuer BMW-Chef

BMW-Produktionsvorstand Norbert Reithofer rückt nach zwei gleichlautenden Medienmeldungen auf den Chefsessel beim bayerischen Autobauer. Er würde damit Helmut Panke ablösen, der das Unternehmen zu einem der erfolgreichsten Autobauer der Welt gemacht hat. Doch Panke ist nach BMW-Maßstäben langsam zu alt für den Job.

HB MÜNCHEN. Das „Manager Magazin“ berichtete am Mittwoch, der Aufsichtsrat wolle Reithofer zu Pankes Nachfolger berufen. Auch der Deutschen Presseagentur lagen entsprechende Informationen aus Branchenkreisen vor. Die Personalie solle bereits auf seiner nächsten Aufsichtsratssitzung am Donnerstag (20. Juli) beschlossen werden. Ob der Wechsel bereits am 1. September oder nach dem Auslaufen von Pankes Vertrag im Mai erfolge, sei noch offen, schreibt das „Manager Magazin“. Zugleich würden auch andere Vorstandsposten neu besetzt. BMW-Sprecher Michael Rebstock lehnte am Mittwoch jeden Kommentar ab.

Panke wird am 31. August 60 Jahre und erreicht damit die BMW-interne Altersgrenze für Topmanager. Über die Verlängerung seines Vertrages wird seit Wochen spekuliert. Panke hatte als Finanzvorstand das Milliarden-Debakel bei Rover abgewickelt und im Mai 2002 das Steuer bei BMW von Joachim Milberg übernommen. Seither stieg die Zahl der verkauften Autos von 1,1 auf 1,3 Millionen, der Jahresgewinn von 2 auf 2,2 Mrd. Euro und die Mitarbeiterzahl von 101 000 auf 106 000.

Der 60-jährige Entwicklungschef Burkhard Göschel werde ausscheiden, hieß es in dem Bericht des „Manager-Magazins“ weiter. Sein Ressort werde Klaus Dräger übernehmen, der bisher für die großen Modelle 5-er und 7-er zuständig ist. Einkaufschef Klaus Richter rücke in den Vorstand auf. Nachfolger Reithofers als Produktionschef solle der Leiter des BMW-Werks Dingolfing, Frank-Peter Arndt, werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%