Personalkarussell dreht sich weiter
Erneuter Führungswechsel bei Infineon

Auch die Speichersparte bei Infineon bekommt eine neue Führungsspitze. Nachdem bereits Vorstandschef Ulrich Schuhmacher abgetreten war, ist dies der zweite Personalwechsel in der Führungsetage des Münchener Chip-Herstellers in kurzer Zeit.

HB MÜNCHEN. Der Münchener Chipkonzern hat Thomas Seifert überraschend zum neuen Chef für den wichtigen Geschäftsbereich Speicherchips (DRAMs) ernannt. Der bisherige Leiter der Sparte, Harald Eggers, verlasse das Unternehmen nach mehr als 25 Jahren auf eigenen Wunsch, „um sich auf das Privatleben zu konzentrieren“, teilte Infineon am Mittwoch in München mit.

Eggers ist 54 Jahre alt und galt als Vertrauter Schumachers. Der 40-jährige Seifert, der seine neue Aufgabe zum 1. Juni übernehmen soll, leitete seit 2002 den Bereich „Drahtgebundene Kommunikation“, in dem Halbleiter für die Festnetzkommunikation hergestellt werden. Seinen Posten werde vorläufig der für den Bereich zuständige Finanzchef Peter Gruber übernehmen.

Die Infineon-Aktie hatte bereits zu Handelsbeginn deutliche Kursgewinne verbucht und notierte am Nachmittag mit 10,68 € um 3,6 % im Plus.

Seite 1:

Erneuter Führungswechsel bei Infineon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%