Personalressort
Managerin könnte Telekom-Vorstand werden

Der fünfköpfige Telekom-Vorstand ist derzeit eine reine Herrenrunde. Glaubt man der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, wird sich das bald ändern: Die hochrangige Telekom-Managerin Regine Büttner werde als neuer Personalvorstand des Unternehmens gehandelt.

HB BONN. Wie die FAZ am Freitag berichtet, haben sich Telekom-Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel und sein Stellvertreter, Verdi-Bundesvorstand Lothar Schröder, auf Büttner verständigt. Sie solle Heinz Klinkhammer nachfolgen, der signalisiert habe, dass er vorzeitig aufhören wolle. Klinkhammers Vertrag läuft noch bis August 2008.

Gesetzt ist Büttner damit aber nicht: Klinkhammer selbst bevorzuge als seinen Nachfolger den Personalchef der Festnetzsparte T-Com, Dietmar Welslau, so die FAZ. Zudem seien aus den Reihen des Betriebsrates Zweifel an der Eignung Büttners laut geworden. Die Managerin sei bis 2004 Personalchefin bei T-Systems gewesen, seitdem leite sie internationale Projekte und berichte direkt an Klinkhammer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%