Peter Harbig
Karmann-Chef verlässt überraschend Unternehmen

Peter Harbig wird neuer Sprecher der Geschäftsführung des größten europäischen Cabrio-Herstellers Karmann. Der bisherige Vorstandsvorsitzende des Osnabrücker Unternehmens, Bernd Liebenroth-Leden, verlässt Karmann auf eigenen Wunsch.

HB HANNOVER. Karmann teilte am Donnerstag in Osnabrück mit, zugleich werde die Geschäftsführung um eines auf fünf Mitglieder verkleinert.

Harbig ist seit Mitte des Jahres in der Geschäftsführung für den Vertrieb verantwortlich und behält dieses Ressort neben seiner neuen Aufgabe als Sprecher des Gremiums. Das habe der Aufsichtsrat von Karmann in seiner turnusmäßigen Sitzung beschlossen, erklärte Karmann. Liebenroth-Leden habe unter schwierigen Marktbedingungen die Restrukturierung des Unternehmens maßgeblich vorangetrieben, sagte Aufsichtsratschef Jobst Wellensiek.

Karmann werde sein Augenmerk weiterhin auf den Ausbau der Sparte Dachsysteme und auf die Internationalisierung legen. Das Unternehmen hatte im Juni angekündigt, wegen der geringeren Personalkosten in Polen einen Standort für die Verdeckproduktion zu errichten. Weltweit beschäftigt Karmann rund 8000 Mitarbeiter an sechs Standorten, die meisten von ihnen an seinem Hauptsitz Osnabrück. Im vergangenen Jahr verbuchte Karmann einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%