Philipp Humm
Ex-Telekom-Star leitet nun Vodafone-Europageschäft

Vodafone will sparen und legt seine beiden Europasparten zusammen. An der Spitze wird ein alter Bekannter stehen: der Ex-Chef der Telekom-Krisentochter T-Mobile US, Philipp Humm. Er hat eine steile Karriere hinter sich.
  • 0

Frankfurt/LondonPhilipp Humm macht bei Vodafone eine steile Karriere: Ein Jahr nach seinem plötzlichen Abschied von der Deutschen Telekom übernimmt der Topmanager die Leitung der wieder zusammengelegten Europasparte des britischen Mobilfunkriesen. Humm stehe ab Oktober an der Spitze des neu geschaffenen Europageschäfts, teilte der britische Konzern am Donnerstag mit.

Die bislang getrennten Sparten Südeuropa sowie Nord- und Mitteleuropa – letztere wird schon von Humm geleitet – werden dafür ein Jahr nach der Aufspaltung wieder fusioniert. Vodafone unternimmt die Rolle rückwärts, um Geld zu sparen und seinen Kunden Mobilfunk- und Festnetzanschlüsse aus einer Hand zu verkaufen. Ein wichtiger Pfeiler der Strategie ist die geplante Übernahme von Kabel Deutschland für insgesamt elf Milliarden Euro. Mit dem Deal will Vodafone das schwächelnde Deutschland-Geschäft ankurbeln und mit der Telekom gleichziehen.

Den rosa Riesen kennt Humm gut. Der Betriebswirt war 2005 bei der Telekom eingestiegen und leitete das deutsche Mobilfunkgeschäft. Drei Jahre später kam allerdings der Karriereknick: Die Telekom räumte ein, dass persönliche Daten von Millionen von Handy-Kunden in fremden Hände gelangt waren. Humm übernahm die Verantwortung und trat zurück. Telekom-Chef Rene Obermann hielt aber weiter große Stücke auf Humm und beförderte ihn 2010 an die Spitze der Telekom-Krisentochter T-Mobile US, wo er 2012 seinen Abschied nahm.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Philipp Humm: Ex-Telekom-Star leitet nun Vodafone-Europageschäft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%