Piëch provoziert weiter
„Ich bin nicht gern Zweiter“

Der alte Fuchs weiß um die subtile Wirkung von Symbolen. Porsche-Fan Stefan Aust durfte mit dem VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch eines seiner raren Gespräche führen. Der Titel des Interviews, "Ich bin nicht gern Zweiter", passt programmatisch zur derzeitigen Fehde zwischen den Zuffenhausenern und den Wolfsburgern: Zufall oder Absicht?

HAMBURG. Ausgerechnet Aust: Der ehemalige "Spiegel"-Chefredakteur pflegt freundschaftlichen Umgang mit Porsche-Chef Wendelin Wiedeking.

Das Ergebnis seit Dienstag nachzulesen in dem bislang nur Besuchern bekannten vierteljährlich erscheinenden Magazin "StadtAnsichten", das die konzerneigene Autostadt in Wolfsburg herausgibt. Der Titel passt programmatisch zur seit Freitag tobenden Familienfehde zwischen Piëch und seinem Cousin Wolfgang Porsche. "Ich bin nicht gern Zweiter", prangt über dem sechsseitigen, bereits vor einiger Zeit geführtem Interview.

Absicht oder Zufall? Wer Piëch kennt, ist sich sicher, dass der Patriarch - wie immer - strikt nach Plan vorgeht. Seit langem stand der Termin für die Aufsichtsratssitzung und das strittige Thema des Umganges mit der Konzerntochter Audi fest. Piëch glänzte durch Abwesenheit und enthielt sich der Stimme. Nur so fand gegen das Votum der Porsche-Vertreter ein Antrag der Arbeitnehmerbank eine knappe Mehrheit. Eingebracht hat ihn Jürgen Peters, Ex-Chef der IG Metall und Vize-Vorsitzender des Kontrollgremiums.

Clan-Chef Wolfgang Porsche ist entsetzt. Wie das Handelsblatt aus Aufsichtsratskreisen erfuhr, nimmt zukünftig ein sechsköpfiger Ausschuss die Geschäfte zwischen Audi und Porsche vorab unter die Lupe. Die Mehrheit hat die Kapitalseite dank der Zweitstimme des Aufsichtsratschefs - und der dürfte trotz des Porsche-Widerstandes absehbar Ferdinand Piëch heißen.

Seite 1:

„Ich bin nicht gern Zweiter“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%