Pierre Gadonneix
Das große Warten

Pierre Gadonneix will endlich British Energy übernehmen. Dafür braucht der Chef des Stromkonzerns EDF heute das Okay des Aufsichtsrats.

PARIS. Der Flop macht ihm sichtlich zu schaffen. Pierre Gadonneix, der sonst stets freundlich lächelnde Chef des französischen Stromriesen EDF, zeigt sich kurz angebunden. Eigentlich will er den größten Zukauf seiner Karriere verkünden: die Übernahme von British Energy.

Doch just am Vorabend der Pressekonferenz platzt der Deal. Einigen Fondsaktionären von British Energy sind die gebotenen 765 Pence je Aktie nicht genug. „Die Bedingungen sind derzeit nicht erfüllt“, sagt Gadonneix den Journalisten Anfang August – mit finsterer Mine.

Gut sechs Wochen später kommt wieder Bewegung in die Sache: Laut Medienberichten will Gadonneix den bockigen Fonds entgegenkommen und die Offerte leicht aufbessern; von einem unverbindlichen Gebot im Wert von 775 Pence je Aktie ist nun die Rede. Darüber sollte der Board von British Energy gestern beraten. Und am heutigen Mittwoch soll der Verwaltungsrat von EDF dazu tagen. EDF bestätigte lediglich, dass sich das Gremium am Mittwoch trifft, machte aber keine Angaben zur Tagesordnung.

Gadonneix' Beharrlichkeit hat ihre Gründe: Der Kauf von British Energy dürfte die letzte Chance sein, seine Zeit als Chef von Frankreichs Stromgigant noch mit einer großen Übernahme zu krönen. Denn im September kommenden Jahres läuft sein Vertrag aus. Und dann ist der Top-Manager mit den warmen, braunen Augen bereits 66 Jahre alt. Schon kursieren in Paris Namen von möglichen Nachfolgern, wie der von Stéphane Richard, dem Leiter des persönlichen Stabes von Frankreichs Finanzministerin Christine Lagarde.

Aber bis dahin hat Gadonneix bei EDF das Sagen.

Seite 1:

Das große Warten

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%