Porträt Eugen Block
Aus Liebe zum Steak

Block-House-Gründer Eugen Block will die Steakhaus-Kette an seinen Sohn übergeben. Doch richtig loslassen kann er noch nicht.

HAMBURG. Fast jeden Tag besucht er die Baustelle im noblen Hamburger Elbvorort Othmarschen. Immer wieder drängt der junge Mann mit den blonden, gegelten Haaren die Arbeiter zur Eile, um den Umsatzausfall des Restaurants so gering wie möglich zu halten. Sie hellen den Wandputz auf, verschönern den Eingang – und errichten einen meterhohen Tresen. „Das Restaurant wirkt jetzt ruhiger und gemütlicher“, sagt Dirk Block, der 31-jährige Chef der Block House Restaurantbetriebe AG, stolz.

Sein Vater Eugen ahnt nichts von der Renovierung einer der größten Filialen der von ihm gegründeten Steakhaus-Gruppe. „Ich hätte den Tresen nicht gebaut. Das war ein Fehler“, mahnt der 64-jährige Inhaber des Familienbetriebs, als er vom Umbau erfährt. Doch sein Sohn bleibt hart: „Der bleibt so stehen.“

An das Machtwort des Juniors muss sich Eugen Block seit einiger Zeit gewöhnen. Denn der ist seit zwei Jahren Direktor für die bundesweite Kette von 32 „Block House“-Ablegern und den Franchisebetrieben in Thessaloniki, Peking, Malaga und Mallorca. Die Steakhaus-Kette ist der Kern der mittelständischen Unternehmensgruppe der Familie Block, zu der auch das Hamburger Nobelhotel „Elysee“ gehört.

1968 eröffnete der gelernte Hotel- und Gastronomiefachmann Eugen Block im Hamburger Stadtteil Winterhude sein erstes Restaurant. Das Konzept ist und war einfach: Er verkauft argentinische Steaks zu erschwinglichen Preisen. Die Idee geht auf, die Firma expandiert von Jahr zu Jahr.

Im vergangenen Jahr setzte die Gruppe mit mehr als 1 360 Mitarbeitern 157 Millionen Euro um – knapp fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Damit ist Block House in der Branche ein sehr seltener Fall: Die Gastronomie durchlebt seit Jahren schwere Zeiten. So kämpfen die Unternehmen mit rückläufigen Umsätzen, lediglich die Systemgastronomie wie die Fastfood-Ketten McDonald’s oder Burger King expandieren.

Seite 1:

Aus Liebe zum Steak

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%