Privatbanken
Boris Collardi wird neuer Chef von Julius Bär

Die Privatbank Julius Bär hat ihren bisherigen Chief Operating Officer Boris Collardi zum neuen CEO ernannt. Collardi tritt am 1. Mai 2009 die Nachfolge von Johannes de Gier an.

HB ZÜRICH. De Gier hatte die Bank vorübergehend geleitet, nachdem der frühere Bär-Chef Alex Widmer im letzten Jahr durch Selbstmord aus dem Leben geschieden war. De Gier werde sich nach dem Wechsel auf sein Amt als Verwaltungsratspräsident der zur Bär Gruppe gehörenden Hedgefonds-Firma GAM Holding konzentrieren, teilte Bär am Dienstag weiter mit.

Collardi war kurz nach der Übernahme von drei Privatbanken und der Hedgefonds-Firma GAM von der Großbank UBS zu Julius Bär gekommen und war seit Anfang 2006 als COO tätig. Bevor er zu Bär wechselte, war der Schweizer Collardi zwölf Jahre bei Credit Suisse in Europa und in Asien im Private Banking tätig gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%