Profil
Der Musterdeutsche

HB BUENOS AIRES. Fleißig sind die Deutschen, diszipliniert und effizient. Denkt zumindest der gemeine Südamerikaner. Horst Paulmann hat mit dazu beigetragen, dass sich jenes klassische Bild des Vorzeigedeutschen in der Region hält. Wirtschaftskrisen, Hyperinflation, Militärdiktaturen, Falklandkrieg – all das hat den 71-Jährigen nicht abhalten können, aus dem Nichts eines der größten Handelsimperien Südamerikas aufzubauen.

Paulmann ist Gründer und Hauptaktionär der Holding Cencosud, zu der unter anderem Supermarktketten wie Jumbo und Disco, die Heimwerkermärkte namens Easy sowie mehrere Einkaufszentren in Argentinien und Chile gehören. Insgesamt setzt „El Alemán“ (der Deutsche), wie er in Südamerika liebevoll genannt wird, jährlich mehr als vier Milliarden Dollar um und beschäftigt 55 000 Mitarbeiter.

Etwa 1,90 Meter groß und sehr kräftig, mit selbstbewusst vorgestrecktem Bäuchlein und wachsamen Augen hinter der großen randlosen Brille, strahlt Paulmann eine Aura von Zuversicht und Selbstbewusstsein aus. Mit seinem ausgeprägten deutschen Akzent, den er sich auch nach 58 Jahren in der Fremde nicht abgewöhnt hat, erzählt er auf Unternehmerveranstaltungen immer wieder gern seine Geschichte. Sie handelt von einer Bilderbuchkarriere, die geprägt ist durch harte Arbeit und den Mut, immer wieder Neues anzufangen und dabei gern gegen den Strom zu schwimmen.

Paulmann ist 13 Jahre alt, als sein Vater mit ihm und den sieben Brüdern aus dem kriegszerstörten Kassel nach Buenos Aires flieht. Er nimmt eine Arbeit als Telefonist in einer Handelsfirma an, wird aber nach sechs Monaten entlassen, weil er kaum Spanisch versteht. Der Junge beginnt, Kinder- und Puppenmöbel zu fabrizieren, die er an Kaufhäuser verkauft.

Nach nur zwei Jahren verliert der Vater seinen Job, die Familie zieht nach Temuco im Süden von Chile. Paulmann senior übernimmt dort das Restaurant „Las Brisas“, in dem die beiden ältesten Söhne, Horst und Jürgen, als Kellner arbeiten. Kurz darauf stirbt der Vater, Horst und Jürgen werden im Alter von 18 und 19 Jahren zu selbstständigen Unternehmern. Sie wandeln das Restaurant in einen Laden um: Die erste Filiale der Supermarktkette Las Brisas ist geboren. Bald ist die Marke in ganz Chile zu finden.

Seite 1:

Der Musterdeutsche

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%