Profil
Kämpfer gegen den Herztod

Der plötzliche Herzstillstand eines Freundes lässt ihn nicht los. Armin Bolz entwickelt mit seinem Unternehmen ein Gerät, um Leben zu retten.

ERLANGEN. Ventrikuläre Tachyarrhythmie. Kammerflimmern. Das Herz spielt verrückt, es flackert, zieht sich bis zu 250 Mal in der Minute sinnlos zusammen. Im eigenen Chaos versunken, schafft es der Lebensmuskel nicht mehr, genügend Blut durch den Körper zu pumpen. Nur noch ein externer Stromschock kann helfen. Oft aber ist es dafür zu spät. Kammerflimmern, das ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jahr für Jahr sterben Zigtausende daran.

Armin Bolz hat sich vorgenommen, daran etwas zu ändern. Vor sechs Jahren ist ein enger Freund von Bolz am plötzlichen Herztod verstorben, es hat den Professor für Medizintechnik an der Universität Karlsruhe nicht mehr losgelassen.

Im Juli 2001 gründet er mit einer Hand voll Leuten und Unterstützung des Medizintechnik-Konzerns Weinmann in Erlangen die Corscience GmbH & Co KG. Keine zwei Jahre später ist der automatische externe Defibrillator auf dem Markt. Heute dürfen auch Laien mit Bolz’ Erfindung gegen den plötzlichen Herztod kämpfen. Das Start-up aus Franken ist dadurch eines der Vorzeigeunternehmen im „Medical Valley“ geworden, dem Medizintechnik-Komplex im Herzen Frankens.

Und Armin Bolz, der Chief Executive Officer (CEO), beweist, dass es mit einer gehörigen Portion Mut auch in Deutschland möglich ist, wissenschaftliche Spitzenleistung in einen wirtschaftlichen Erfolg umzumünzen. Dass damit dann auch noch Leben gerettet werden kann, macht diesen ökonomischen Erfolg umso wertvoller.

Dem Herrn Professor sieht man den Lehrstuhl wirklich nicht an, er hat so gar nichts Professorales an sich. Auch den Chef pflegt er nicht herauszuhängen, in Hemd und Jeans ist er freundlich und dabei so lebendig unruhig, als denke er während des Redens immer schon ans nächste Projekt. Vor sich der Computer, um sich einige Fotos und Bilder seiner Kinder, in den einzelnen Arbeitszellen nebenan freundliche, zumeist sehr junge Menschen ebenfalls an Computern. So ungefähr muss auch Bill Gates angefangen haben, denkt man da.

Corscience ist im Innovationszentrum Medizintechnik und Pharma in Erlangen, kurz IZMP, untergekommen. Es ist ein Gründerzentrum der Extraklasse, gleich nebenan liegt, in türkisem Fassadenkleid, die Vertriebszentrale der Siemens-Medizintechnik.

Seite 1:

Kämpfer gegen den Herztod

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%