Profil
Nur nicht den Ball abgeben

Karstadt-Quelle-Chef Wolfgang Urban löst gerne alle Probleme selbst und verzettelt sich so immer mehr.

Den 14. Juni wird Wolfgang Pokriefke sein Leben lang nicht vergessen. Im Fußballstadion von Schwarz-Weiß Essen steht der Gesamtbetriebsratsvorsitzende von Karstadt-Quelle im Tor seiner Mannschaft, als ihm ein Gegenspieler mit einer ungeschickten Kopfballaktion das Joch- und Nasenbein zertrümmert. Dabei geht es eigentlich um einen guten Zweck: Die Vorstände und Direktoren des Handelskonzerns haben die Arbeitnehmervertreter auf dem grünen Rasen herausgefordert, um von den Eintrittsgeldern ein „SOS-Kinderdorf“ im brasilianischen Rio zu sponsern.

Als erstes eilt Konzernchef Wolfgang Urban, selbst Mitspieler im gegnerischen Team, dem schwer Verletzten zu Hilfe. Er versorgt den Bewusstlosen auf dem Spielfeld, bringt ihn in die Klinik, informiert Pokriefkes Ehefrau und hält bis Mitternacht am Bett des Gewerkschafters aus. „Sein persönliches Engagement hat mich schwer beeindruckt“, wird sich dieser später erinnern.

Am liebsten macht Wolfgang Urban alles selbst. Gerade dann, wenn es irgendwo brennt, ernennt sich der Karstadt-Quelle-Vorstandsvorsitzende gern zum Feuerwehrchef. Und derzeit brennt es im Konzern an allen Ecken und Enden. Dem Konzernlenker, warnen Branchenbeobachter, droht nun die Gefahr, sich beim Löschen böse zu verzetteln.

Nur mit Mühe hielten Vertraute den 58-Jährigen im November davon ab, bei der angeschlagenen Touristiktochter Thomas Cook das Ruder selbst zu übernehmen. Nach dem Rauswurf des glücklosen Vorstandsvorsitzenden Stefan Pichler wollte der Bilanzexperte als Finanzchef den Ferienflieger selbst in Form bringen.

Seite 1:

Nur nicht den Ball abgeben

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%