Provinzial Münster
Der charmante Frischling

Ab 2009 wird Ulrich Rüther die Provinzial in Münster leiten. Der neue Chef des Sparkassenversicherers setzt auf charmante Ausstrahlung, Lockerheit und vorsichtiges Auftreten – Attribute, die ihm die Suche nach einem Fusionspartner erleichtern könnten.

FRANKFURT. Etikette ist ihm nicht so wichtig. Besonders gern taucht Ulrich Rüther unangemeldet in einer Geschäftsstelle auf, um ein Schwätzchen zu halten. In der Zentrale der Provinzial Nordwest setzt er sich beim Mittagessen mitten unter die Leute. Und sein Jacket zieht der neue Chef des Sparkassenversicherers aus Münster ohnehin schnell aus, wenn er mit anderen arbeitet.

In solchen Situationen ist der 40-Jährige „Vertriebsmann mit Leib und Seele“. Er geht auf Leute zu, umgarnt sie und spielt jugendliche Lockerheit aus. Das kommt an.

600 Provinzial-Vermittler in Soest feierten ihn im November, als er bekannte: „Der Vertrieb beginnt an jedem Schreibtisch im Innendienst, um Sie draußen möglichst effizient unterstützen zu können.“ Das hören Verkäufer gern. „Sie haben uns hier mit Ihrer frischen, jugendlichen und dabei kompetenten sowie dynamischen Antrittsrede überzeugt“, bedankten sich die Geförderten artig.

Charmante Ausstrahlung und vorsichtiges Auftreten haben dem Westfalen auch am Rhein schon Pluspunkte verschafft. Sein Kollege Ulrich Jansen, Vorstandsvorsitzender der Provinzial Rheinland, sagt: „Die Ulriche von Münster und Düsseldorf können gut miteinander.“ Das ist nicht selbstverständlich, dies soll unter Rüthers Vorgänger Heiko Winkler auch mal ganz anders gewesen sein.

Ein gutes Verhältnis der beiden Provinzial-Chefs ist wichtig, weil ihre Versicherer eigentlich natürliche Partner sind. „Bei Werbung und EDV arbeiten unsere Häuser schon lange eng zusammen“, sagt Jansen. „Ulrich Rüther ist für uns ein sehr umgänglicher Partner, um diese Zusammenarbeit zum Wohle unserer Häuser vertrauensvoll weiterzuentwickeln.“

Klingt verheißungsvoll, zumal eine Fusion mit der SV Sparkassenversicherung in Stuttgart am Widerstand der Provinzial-Eigentümer in Münster und Kiel 2008 scheiterte. Rüther glaubt dennoch: „Wir sitzen in der Lokomotive, nicht im Anhänger.“ Schließlich ist die Provinzial Nordwest mit drei Mrd. Euro Prämien die Nummer zwei unter den Sparkassenversicherern.

Seite 1:

Der charmante Frischling

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%