Rechtzeitig Beweise sichern
Damit der Urlaub nicht zum Ärgernis wird

Durchschnittlich 26 Tage pro Jahr sind dazu prädestiniert, zur schönsten Zeit des Jahres zu werden. Geht das schief, hat meist der Reiseveranstalter Schuld - jedenfalls nach Meinung der frustrierten Touristen. Vom tropfenden Wasserhahn bis hin zu entgangenen Ehefreuden reicht die Mängelliste, die alljährlich vor bundesdeutschen Gerichten aufgearbeitet wird.

DÜSSELDORF. Dabei hängt es von der Psyche des jeweiligen Urlaubers ab, ob er schon eine oder erst fünf Kakerlaken unterm Bett für unzumutbar hält oder die Gesellschaft einer Jodlervereinigung an Bord seines Kreuzfahrtdampfers als störend empfindet. War die Reise eine Qual, weil es Streit mit dem Ehepartner gab, findet man unter Umständen auch die Spaghetti ungenießbar. Doch wenn dem Diabetiker im Hotelzimmer die Minibar fehlt, in der das lebensrettende Insulin gekühlt werden soll, ist objektiv Schluss mit lustig. Und wenn es auf der Reise gar zu tödlichen Unfällen kommt, sollte man dafür den Veranstalter zur Rechenschaft ziehen können.

Beweise sichern und Formalien beachten, muss die Devise der Urlauber heißen. "Wer rechtzeitig vorbeugt, kann sich manchen Ärger sparen und Reisemängel später besser geltend machen", rät Rainer Noll, Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Reiserecht. Ronald Schmid, ebenfalls Anwalt und Experte für Reiserecht ergänzt: "Fehler, die am Urlaubsort gemacht wurden, kann auch der Anwalt später kaum mehr korrigieren".

Das beginnt schon vor der Buchung der Reise. Nolls erster Ratschlag lautet, neben der Reiseausschreibung auf jeden Fall die ergänzenden allgemeinen Hinweise zu lesen, beispielsweise ein "Offenes Wort zu unseren Reisen" oder "Was Sie wissen sollten". Denn wenn Gerichte die Leistungsverpflichtung des Veranstalters bestimmen, beziehen sie solche Hinweise mit ein. Zweiter Tipp vom Reiseprofi: Zusagen des Reisebüros sollte man sich vom Veranstalter schriftlich bestätigen lassen, sonst haftet der nicht für deren Fehlen. Ist etwa für den Diabetiker die Minibar im Hotelzimmer unerlässlich für die Kühlung des Insulins, sollte er sich das schriftlich geben lassen. "Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, ist es hilfreich, vor der Buchung die verschiedenen Verbraucherportale mit Hotelbewertungen im Internet zu besuchen, das relativiert manche überhöhte Erwartung", sagt Schmid.

Seite 1:

Damit der Urlaub nicht zum Ärgernis wird

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%