Revision zugelassen
Kölner Urteil: Altersgrenzen im Betriebsrentengesetz rechtmäßig

Die gesetzliche Regelung, nach der Arbeitnehmer bei Firmenwechsel vor Vollendung des 30. Lebensjahres ihre Anwartschaft auf eine betriebliche Altersversorgung verlieren, ist rechtmäßig. Das entschied das Landesarbeitsgericht Köln am Dienstag.

dpa KÖLN. Das Betriebsrentengesetz verstoße nicht gegen das europarechtliche Verbot der Altersdiskriminierung, erklärte ein Gerichtssprecher. Es gehe dabei nicht um einen konkreten finanziellen Anspruch, sondern um die Anwartschaft, also eine vom Arbeitgeber für das Rentenalter versprochene Zusatzleistung. Eine Revision zum Bundesarbeitsgericht in Erfurt wurde zugelassen (Az: 11 Sa 1077/07).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%