Robert Steven Kaplan
Ex-Goldman-Banker wird Präsident der Fed in Dallas

Die Notenbank in Dallas hat einen neuen Chef: Robert Steven Kaplan, Ex-Vize-Chairman von Goldman Sachs, wird neuer Präsident. Ab 2017 ist er auch im Offenmarktausschuss der US-Notenbank stimmberechtigt.
  • 0

Der frühere Vize-Chairman von Goldman Sachs, Robert Steven Kaplan, wird neuer Präsident der regionalen Notenbank von Dallas. Der 58-Jährige wird Nachfolger von Richard Fisher, der im März in den Ruhestand gegangen war. Ab 2017 wird der Präsident der Fed von Dallas per Rotation stimmberechtigtes Mitglied im Offenmarktausschus der US-Notenbank.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Robert Steven Kaplan: Ex-Goldman-Banker wird Präsident der Fed in Dallas"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%