Rohstoffe
Russe soll Ölkonzern TNK-BP führen

Der britische Energiemulti BP, der die Hälfte der Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen mit dem russischen Konsortium AAR hält, hat den Bergbaumanager Pawel Skitowitsch für einen der wohl schwierigsten Manager-Posten Russlands nominiert. Auch ein Oligarch ist als Zwischenlösung im Gespräch.

MOSKAU. Die Suche nach einem neuen Chef für Russlands drittgrößten Ölkonzern TNK-BP geht auf die Zielgerade. Der britische Energiemulti BP, der die Hälfte der Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen mit dem russischen Konsortium AAR hält, nominiert den ehemaligen Chef des russischen Minenkonzerns Polyus Gold, Pawel Skitowitsch, für einen der wohl schwierigsten Managementposten in Russland. Jetzt muss noch der Aufsichtsrat zustimmen.

Um die Führung von TNK-BP war im vergangenen Jahr ein heftiger Streit zwischen den Anteilseignern um die Strategie und Kontrolle entbrannt. Robert Dudley, seit Gründung von TNK-BP im Jahr 2003 an der Spitze, musste am Ende gar überstürzt das Land verlassen und sich über Monate verstecken.

BP hatte damals den Partnern von AAR, den Oligarchen Wiktor Wekselberg, Michail Fridman und Leonid Blawatnik, vorgeworfen, die Kontrolle über den Konzern an sich reißen zu wollen. Diese wiederum warfen BP vor, ihre Interessen nicht ausreichend zu berücksichtigen Seit Dezember steuert Chief Operating Officer (COO) Timothey Summers TNK-BP übergangsweise.

Die Suche nach einem Nachfolger für Dudley gestaltete sich zäh und langwieriger als geplant. Zunächst hatten sich die Anteilseigner den Ex-Chef des russischen Bergbaukonzerns Norilsk Nickel, Denis Morosow, ausgeguckt, der lange Zeit als der alleinige Favorit galt. Morosow hätte seinen Posten bereits im Januar antreten sollen, die Gespräche scheiterten aber am Ende - angeblich an den finanziellen Forderungen des international geachteten Managers.

Wann der neue Kandidat Skitowitsch seinen neuen Job antreten kann ist noch offen. Derzeit arbeitet er im Management-Team von Interros, der Holding-Gesellschaft des Oligarchen Wladimir Potanin. Der Aufsichtsrat von TNK-BP trifft sich offiziell erst wieder Ende Juni. Der Vertrag von COO Summers läuft aber bereits zum ersten des Monats aus.

Seite 1:

Russe soll Ölkonzern TNK-BP führen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%