Rückzug angeblich aus privaten Gründen
Mercedes-Topmanager wirft wieder hin

Nur drei Monate nach seinem Amtsantritt hat Uwe Röhrig, neuer Mercedes-Vertriebschef für Deutschland, überraschend aufgegeben. Der 52-jährige Manager, der im Zuge der Betrugsaffäre bei Daimler-Chrysler den Platz von Jürgen Fahr eingenommen hatte, habe aus familiären Gründen um die Auflösung seines Vertrages gebeten, teilte Daimler mit.

hz FRANKFURT. Für Mercedes-Chef Eckhard Cordes ist die Personalie ein herber Rückschlag bei dem Bemühen um einen Neuanfang in dem von einer Betrugsaffäre erschütterten Vertrieb. Über einen Nachfolger wurde noch nicht entschieden. Die Korruptionsaffäre bei Daimler-Chrysler zieht unterdessen weitere Kreise. Bei erneuten Hausdurchsuchungen stellte die Polizei Unterlagen sicher. Laut Staatsanwaltschaft wird inzwischen gegen 17 Personen des Verdachts der Untreue zum Nachteil von Daimler-Chrysler ermittelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%