Sallie Krawcheck steigt zur neuen Finanzchefin des US-Finanzriesen Citigroup auf
Südstaaten-Girl erobert Wall Street

Ursprünglich wollte sie Journalistin werden. Diesen Berufswunsch fasste Sallie Krawcheck in jungen Jahren nach einem Praktikum beim US-Wirtschaftsmagazin Fortune.

NEW YORK. Doch eine Studienstiftung ermöglichte der jungen Frau aus dem provinziellen North Carolina im Süden der USA ein weiteres Praktikum – bei der Investmentbank Baring Brothers in London. Danach änderte sie ihre Berufspläne. „Ohne dieses Praktikum hätte ich nie an eine Wall-Street-Karriere gedacht“, dankte Krawcheck der Stiftung.

Der frühe Karriere-Schwenk hat sich gelohnt. Am fünften November, ihrem 40. Geburtstag, tritt Krawcheck ihr neues Amt als Finanzchefin der weltgrößten Bank Citigroup an. Damit steigt sie zur mächtigsten Frau an der Wall Street auf. Bislang leitete die resolute Frau mit der blonden Mähne, den weichen Gesichtszügen und dem kessen Charme eines „Südstaaten-Girls“ Smith Bar-ney, die Wertpapiersparte von Citigroup. Neuer Smith-Barney-Chef wird der bisherige Finanzchef Todd Thomson, 43.

Mit dem Positionstausch profilieren Thomson und Krawcheck sich als mögliche Nachfolger für Citigroup-Konzernchef Charles „Chuck“ Prince. Allerdings hat der 54-jährige Prince sein Amt erst vor einem Jahr angetreten, eine baldige Abberufung gilt als unwahrscheinlich. „Citigroup hat jetzt die nächste Generation seiner Führungsmannschaft installiert, aber wir erwarten für längere Zeit keinen Führungswechsel an der Konzernspitze“, schreibt Analyst Jason Goldberg von der Investmentbank Lehman Brothers in einer Kurzanalyse.

Seite 1:

Südstaaten-Girl erobert Wall Street

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%