Sein Geld hat der 74-jährige Milliardär mit Aktienfonds und Währungsspekulationen verdient
Ein Ex-Egoist hilft Kerry

George Soros holt zwei Söhne in die Geschäftsführung und gewinnt mehr Zeit für den US-Wahlkampf.

NEW YORK. Er spricht langsam, oft stockt er für einen Moment. Er könne sich schlecht kurz fassen, sagt George Soros. Sein osteuropäischer Akzent ist deutlich zu hören, obwohl er seit fast 50 Jahren in New York lebt. Nein, der Idealtyp eines amerikanischen Wahlkämpfers ist Soros nicht. „Ich bin eigentlich nicht politisch aktiv“, sagte er letzte Woche im US-Fernsehen.

Trotzdem wird der Star unter den amerikanischen Fondsmanagern bis Ende Oktober durch zwölf Städte tingeln und versuchen, den demokratischen Kandidaten John Kerry ins Weiße Haus zu reden. Trotzdem hat er bereits rund 18 Millionen Dollar an Kerry-nahe Organisationen überwiesen und letzte Woche angekündigt, noch zwei bis drei Millionen draufzusatteln. Und trotzdem schaltet er in den größten US-Zeitungen doppelseitige Anzeigen mit dem Titel: „Warum wir Präsident Bush nicht wieder wählen dürfen“.

Der 74-jährige Milliardär erklärt den Präsidentschaftswahlkampf 2004 zu einem Kampf „um Leben und Tod“ und zur „wichtigsten Sache in meinem Leben“. Passend dazu zieht er sich aus dem Feld zurück, das bisher sein Leben war: Gestern hat er angekündigt, im Fondsgeschäft in die zweite Reihe zu treten. Seine Söhne Robert, 41, und Jonathan, 34, erhalten größere Verantwortung im Unternehmen des Vaters.

Robert Soros übernahm bereits im vergangenen Monat die Führung des 8,3 Milliarden schweren Quantum-Fonds. Jetzt werden er und sein Bruder Jonathan zu Vizevorsitzenden des Verwaltungsrats von Soros Fund Management. Vorsitzender bleibt George Soros. Zugleich verkauft der Financier mehrere erst in den letzten zwei Jahren erworbene Teile des Unternehmens, darunter die Immobiliensparte und das Kreditgeschäft. Die Firma solle sich wieder auf Fonds konzentrieren, teilte Soros mit.

Seite 1:

Ein Ex-Egoist hilft Kerry

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%