Seit 1993 an der Spitze des Unternehmens
Vertrag von Puma-Chef Zeitz verlängert

Der fränkische Sportartikelhersteller Puma hat den Vertrag mit seinem Vorstandschef Jochen Zeitz vorzeitig bis 2009 verlängert.

HB MÜNCHEN. Das Unternehmen begründete den Schritt des Aufsichtsrats am Dienstag in Herzogenaurach damit, dass so die Weichen für die langfristige Unternehmensentwicklung gestellt seien. Der Vertrag von Zeitz wäre Ende 2006 ausgelaufen.

Der 41-jährige Zeitz steht seit 1993 an der Spitze von Puma und hat das Unternehmen neu ausgerichtet. Sein aktueller Vertrag wäre bis 2006 gelaufen. An der Börse hatte die Entscheidung kaum sichtbare Auswirkungen auf die im Mittelwertesegment MDax enthaltenen Puma-Aktie. Der Kurs lag am Mittag mit 198,40 Euro ähnlich wie der Gesamtmarkt um 0,25 Prozent unter dem Vortagesschluss.

Seite 1:

Vertrag von Puma-Chef Zeitz verlängert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%