Serie: Strategie-Galerie (13)
Newtons Koffer sollte verschlossen bleiben

Was der große Physiker über das Irrationale lehrt

HB DÜSSELDORF. Als Isaac Newton starb, hinterließ er einen Koffer. Zur großen Enttäuschung seiner Erbin Catherine Barton, enthielt der aber nur Papiere: Eine enorme Menge von Notizen.

Es war keine Überraschung, dass viele Schriften sich um Mathematik und Physik drehten. Die Mehrheit aber, oh Wunder, befasste sich mit Alchemie und Theologie: Seiten über Seiten über die Transformation der Elemente, den Stein der Weisen, das Elixier des Lebens, die Offenbarung und den Propheten Daniel. Alles aufs Höchste ketzerisch: Newton verneinte die Heilige Dreieinigkeit, nannte die Katholische Kirche „Drachen der Offenbarung“ und den Papst „Antichrist“.

Der Nachlassverwalter regte wei-e an, die Papiere verborgen zu halten. Die Tochter von Catherine Barton brachte sie dann in ihre Ehe mit John Wallop ein, dem Viscount von Lymington, der sie in seinem Schloss in North Hampshire vergrub. Da blieben sie 130 Jahre lang. Einer der wenigen, die in dem Koffer stöbern durften, war Bischof Horsley, der Herausgeber aller Newton-Bücher. Geschockt schloss er den Kofferdeckel und sprach zu niemandem darüber. 1872 schickte der Erbe von Portsmouth die Papiere dann nach Cambridge, wo alles von wissenschaftlichem Interesse verkauft wurde.

Da die Wissenschaft es ablehnte, Newtons Papiere zu würdigen, wurden sie 1936 von Sotheby's versteigert. Die Darlegungen zur Alchemie erwarb der Ökonom John Maynard Keynes, der sie dem King's College schenkte. Andere Manuskripte befinden sich heute in den USA und Großbritannien. Die theologischen Schriften landeten in der Bibliothek Jerusalems. Erst kürzlich wurden sie ans Licht geholt von dem Historiker Maurizio Mamiani.

Die Schriften zeigen, dass eins der größten Genies der Wissenschaft eigentlich ein Alchemist und Theologe war. Newton wollte die figurative Sprache der Propheten beherrschen. Den Schlüssel dazu fand er in 70 Definitionen und 16 Regeln. Seine Arbeiten zur Physik sind nichts anderes als Vereinfachungen dieser Regeln.

Das Buch dazu: Newtons Koffer, Federico di Trocchio, Campus, 1998.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%