Sexistische Werbung in Italien
Dekolleté und dumme Sprüche

Italiens Werbung ist so sexistisch, dass es selbst den Kreativen zu viel wird. Jetzt sagen 200 von ihnen der Freizügigkeit den Kampf an – und fordern: weniger Haut und bessere Ideen.
  • 3

MailandDas Plakat muss sich der Betrachter zwei Mal anschauen – mindestens. Wer erkennen will, welches Produkt mit der aktuellen Kampagne des italienischen Hundefutterproduzenten Almo Nature verkauft werden soll, muss seinen Blick von sechs gut gebauten Männer- und Frauenkörpern abwenden, die nichts ziert außer Tiermasken. Er darf sich auch nicht in die Irre führen lassen von dem Wort "Amore", welches in großen Lettern im unteren Drittel des Plakats prangt. Nein, er muss einen winzigen Schriftzug an der rechten, unteren Seite des Plakats entziffern, wo in vergleichsweise kleiner Schrift geschrieben steht: „Food for cats and dogs“.

Halbnackte, meist weibliche, Schönheiten dominieren Italiens Spots und Plakate, egal ob sie für Mobiltelefone, Eiscreme oder Stahlsilos werben. Manche Aktionen wurden von der  Werbeaufsicht IAP gestoppt: Eine doppeldeutige Kampagne eines Espressomaschinenherstellers und die eines Solarpanelbauers, der mit einer jungen Dame und einem noch anzüglicheren Spruch warb, fanden so ein vorzeitiges Ende.

Das geht mittlerweile sogar den Werbetreibenden zu weit: Mit einem Manifest appelliert der Art Directors Club Italiano, der rund 200 hochrangige Kreative aus den Werbeagenturen vereint, an Kollegen und Unternehmen für eine originellere und weniger sexistische Werbung.

"Italien ist das Land mit der sexistischsten Werbung", sagt Massimo Guastini, der Vorsitzende des Art Directors Clubs und Kreativdirektor von Cookies Adv. Dabei sei das längst nicht immer so gewesen. Vor 40 Jahren sei Italien aufgewacht, sagt er, "aber in den vergangenen Jahren haben wir enorme Rückschritte gemacht". Er und seine Vereinskollegen führen das auch auf das Fernsehen und bestimmte Rollenbilder zurück, die unter anderem Premierminister Silvio Berlusconi verkörpert.

"Die Lage heute ist nicht mehr erträglich", sagt auch Annamaria Testa, als Chefin der Agentur Progetti Nuovi und Dozentin an verschiedenen Universitäten eine Veteranin der Branche. Sie gibt zu bedenken, dass halbnackte Frauen nicht immer funktionieren - vor allem, wenn sie nichts mit dem Produkt zu tun haben.

Seite 1:

Dekolleté und dumme Sprüche

Seite 2:

Ein schwules Paar geht zu weit

Kommentare zu " Sexistische Werbung in Italien: Dekolleté und dumme Sprüche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Klar, bei solch einem geilen Präsidenten wie diesem unsäglichen Mr. B. braucht man sich über ein solches Abrutschen auf prä-evolutionäres Niveau primitivster, auf Kopulation ausgerichteter Instinktsteuerung nicht zu wundern. Hirn & Denken finden hier kompromißlos im Unterleib statt. Wenns unten juckt hörts oben auf. Mr. B. geht mit guten Bsp voran, die triebgesteuerte Masse folgt ihm hörig.

  • Da gab es einmal Benetton-Werbung, die hat mir persönlich sehr nachhaltig den Kauf von Benettonware verleidet. Bei diesem massiven Buhlen um Kundschaft könnte sich der avisierte Kunde nämlich evtl. auch denken: dann werden "wir" das wohl nötig haben?

    Vermutlich wird soll demnächst die Qualität des so beworbenen Produktes leiden? Weil derartige Kampagnen ja auch irgendwie bezahlt werden müssen? Und der Endabnehmer, - auch Werbung, - Dividenden-schonend immer mitbezahlt?

    Als Einkäuferin für 5 Katzen werde ich künftig auf diese Marke verzichten. Meiner Meinung sollten Hersteller ihre KUNDEN nämlich wieder vermehrt durch QUALITÄT ihrer Ware überzeugen (können), anstatt ihnen weiter Minderwerte zum Mehrwertpreis verkaufen zu wollen.

    Es wird höchste Zeit, dass der, - in diesem "Wirtschaften" zum Konsumenten degradierte, - zahlende KUNDE wieder seine Einkaufsmacht übernimmt ...

  • Wer seine Haut zu Markte tragen muss, hat halt sonst nix mehr zu bieten. Gehören diese Firmen nicht alle Mr. Berlusconi? Nackte Haut zeigt auch sein nacktes Hirn - und damit ist alles gesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%