Singapurs Staatsfonds Temasek
Charles Goodyear: Der unerwünschte Außenseiter

Wer in der Wirtschaft des Stadtstaats Singapur ganz nach oben will, der darf sich nicht mit den mächtigen, alteingesessenen Familienclans anlegen. Das musste jetzt auch der Amerikaner Charles „Chip“ Goodyear erfahren.

NEU-DELHI. Erst im Februar war der ehemalige Chef des Rohstoffkonzerns BHP Billiton mit großem Trara zum künftigen Chief Executive Officer des singapurischen Staatsfonds Temasek berufen worden. Am ersten Oktober sollte er die Geschäfte von Temasek-Chefin Ho Ching übernehmen.

Doch daraus wird nun nichts. Temasek teilte in einer knappen Pressemeldung mit, man habe sich wegen „unüberbrückbarer strategischer Differenzen“ im gegenseitigen Einvernehmen getrennt.

Goodyear, 51, wäre nicht nur der erste Ausländer an der Spitze der 64 Milliarden Euro schweren Staatsholding Singapurs gewesen. Seine Berufung war auch international eine Premiere. Denn bisher haben die Regierungen von Norwegen bis Katar es stets vorgezogen, das Management ihrer Schätze nur Landsleuten anzuvertrauen. Dass Goodyear überhaupt zum Zug kam, verdankt er wohl primär der Finanzkrise. Die hat Temasek schwer gebeutelt. Das Fondsvermögen sank von April bis November um mehr als 30 Prozent, maßgeblich wegen der hohen Investitionen in amerikanische Großbanken.

Goodyear, der mit großem Erfolg BHP Billiton zum unumschränkten Weltmarktführer gemacht hatte, sollte als Außenseiter Temasek eine neue Anlagestrategie verpassen. Doch die direkte, hemdsärmelige Art des zahlen- und chartversessenenAmerikaners, der Radfahren, Skifahren und Fischen dem lesen guter Bücher vorziehen soll, dürfte manchem der auf Etikette bedachten Singapur-Chinesen einen Kulturschock versetzt haben.

Hinzu kommt das enge persönliche Beziehungsgeflecht zwischen Temasek-Managern und den führenden Unternehmen des Stadtstaats. Sei es Singapore Airlines, der Telekomkonzern Singtel, die Bank DBS oder die Reederei Neptune Orient Lines– überall hält Temasek die Mehrheit.

Seite 1:

Charles Goodyear: Der unerwünschte Außenseiter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%