Softwarekonzern macht Zugeständnisse
Microsoft und EU nähern sich Einigung

Für den US-Konzern Microsoft ist am Montag ein Ende des monatelangen Streits mit der EU-Kommission ein Stück näher gerückt. Die Wettbewerbshüter in Brüssel reagierten positiv auf die jüngsten Zugeständnisse des Softwareherstellers, die nun der Microsoft-Konkurrenz zur Stellungnahme vorgelegt werden sollen.

Reuters BRÜSSEL. "Ich bin zufrieden, dass Microsoft nun bestimmte, den Auflagen zu Grunde liegende Prinzipien akzeptiert hat", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes am Montag. Um eine endgültige Entscheidung treffen zu können, würden die Vorschläge des Unternehmens zur Umsetzung der EU-Auflagen nun den Microsoft-Konkurrenten vorgelegt. Kroes sprach in diesem Zusammenhang von einem zweiwöchigen "Markttest".

In der vergangenen Woche hatte Microsoft kurz vor Ablauf eines Ultimatums ein Konzept vorgelegt, wie der Konzern die von der EU-Kommission verhängten Auflagen für mehr Wettbewerb im Softwaremarkt erfüllen will. Nach den Forderungen der EU-Kommission muss der Softwareriese der Branche bestimmte technische Informationen offen legen, damit auch Konkurrenzprodukte zusammen mit dem weit verbreiteten Microsoft-Betriebssystem Windows funktionieren und Konkurrenten ihrerseits Produkte für Windows entwickeln können. Microsoft sagte der Kommission zufolge zu, entsprechende Informationen ohne Gebühren und Lizenzzahlungen bereitzustellen.

Auch im zweiten Hauptstreitpunkt zeichnete sich eine Lösung ab. Ein Kommissionssprecher sagte, es gebe im Hinblick auf das Microsoft-Multimediaprogramm Media Player keine offenen Fragen mehr. Die Kommission hatte von Microsoft verlangt, Windows-Versionen auch ohne den Media Player anzubieten. Hier gebe es keine offenen Fragen mehr, die einen Markttest notwendig machten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%