Sorge um neue Probleme
Merrill Lynch wechselt Finanzchef aus

Die US-Großbank Merrill Lynch hat weniger als einen Monat nach der Ernennung des früheren Nyse-Euronext-Chefs John Thain zum neuen Merrill-Boss auch den Finanzchef ausgewechselt. Der Nachfolger steht schon fest.

HB NEW YORK. Jetzt holt sich die Bank mit Nelson Chai auch den Finanzchef des Börsenbetreibers ins Boot. Der 42-jährige Chai werde seinen Vorgänger Jeffrey Edwards am 10. Dezember als CFO ablösen, teilte Merrill Lynch am Montag weiter mit. Über die künftige Aufgabe von Edwards werde bald entschieden.

Merrill Lynch hatte wegen der Krise auf dem US-Hypothekenmarkt zuletzt Verluste von mehr als acht Mrd. Dollar abgeschrieben. Der bisherige Merrill-Chef Stanley O'Neal musste daraufhin seinen Stuhl räumen. Dass sein Nachfolger Thain nun seinen früheren Finanz-Vertrauten Chai von der Nyse zu Merril holt, bewertete Analysten grundsätzlich als konsequenten Schritt. Einige Beobachter zeigten sich aber auch besorgt, dass der relativ schnelle Austausch des Finanzchefs auf neue Probleme hindeuten könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%