"Spiel mit dem Feuer"
Anwälte streiten über neue Titel

Unter den deutschen Anwälten ist eine kontroverse Diskussion um die Einführung weiterer Fachanwaltstitel entbrannt. Der Grund: Die für die Einführung neuer Spezialistenbezeichnungen zuständige Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hält sich derzeit bei der Einführung neuer Fachanwaltstitel bedeckt.

HB/crz GARMISCH. Damit aber spielt das Parlament der deutschen Anwälte mit dem Feuer, warnt Hans Hellwig, -Jürgen Präsident des Rates der Anwaltschaften der Europäischen Union: "Für mich ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein frustrierter Kollege sich bei der EU-Kommission beschwert."

Dass die Satzungsversammlung nach der Berufsordnung allein befugt ist, die Gebiete zu bestimmen, in denen neue Fachanwaltstitel eingeführt werden, läuft laut Hellwig auf eine unzulässige Kartellbildung hinaus und könnte die Kommission zur Einleitung eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen die Bundesrepublik veranlassen. Bisher gibt es in Deutschland nur acht Fachtitel im Steuer-, Verwaltungs-, Straf-, Familien-, Arbeits-, Sozial-, Insolvenz- und Versicherungsrecht. Doch die Spezialisten aus anderen Rechtsgebieten, etwa dem Miet-, Verkehrs-, Medizin- oder Baurecht, pochen nicht zuletzt wegen der Werbewirksamkeit auf Gleichbehandlung.

Die Gegner neuer Fachanwaltstitel befürchten hingegen eine Aushöhlung der Einnahmequellen für den Allgemeinanwalt. "Der Köder muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken", betont der Kölner Rechtsanwalt Hubert van Bühren. Er fordert: "Der Zuschnitt neuer Fachanwaltschaften muss sich in erster Linie an den Bedürfnissen des Marktes orientieren und nicht an denen von uns Rechtsanwälten."

Derweil ist der Trend zum Fachanwalt ungebrochen. Zum 1.1.2004 waren insgesamt 18 424 Fachanwälte zugelassen - ein Zuwachs von 8,8 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%