Sportwetten
Stichwort: Oddset

Oddset ist das staatliche Sportwettenangebot. Frei übersetzt bedeutet der Begriff "nach festen Zahlen setzen". Wie das System funktioniert.

HB KARLSRUHE. Bei Oddset gibt der Spieler in einer der bundesweit rund 25 000 Lotto-Annahmestellen oder über das Internet entweder eine Kombiwette ab, wettet also auf den Ausgang einer Reihe von Spielen (Heimsieg, unentschieden, Auswärtssieg). Oder als zweite Möglichkeit: die Topwette, bei der man auf den genauen Ausgang eines Spitzenspiels tippt. Oddset wird mit festen Gewinnquoten gespielt.

In Deutschland wird Oddset seit 1999 angeboten, und zwar federführend für die Lotteriegesellschaften der Länder von der staatlichen Lotterieverwaltung Bayerns. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr rund 430 Mill. Euro, bei sinkender Tendenz. Davon gehen 16,66 Prozent Lotteriesteuer ab sowie - je nach Land unterschiedlich - 15 bis 20 Prozent Konzessionsabgabe. Rund 50 Prozent werden an die Spieler ausgeschüttet. Mit Oddset-Einnahmen wird vor allem der Breitensport gefördert; zusammen mit Lottogeldern flossen im Jahr 2004 insgesamt 530 Mill. Euro dorthin.

Privaten Anbietern sind Sportwetten bisher grundsätzlich untersagt. Ausnahme: Einige Unternehmen, die sich vor der Wiedervereinigung Lizenzen nach dem Gewerberecht der DDR gesichert haben, darunter betandwin und Sportwetten Gera. Zudem gibt es einen "grauen Markt" von Internetangeboten aus dem Ausland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%