Stephen Kaufer
Der Hotel-Schreck

Stephen Kaufer macht Tripadvisor zum größten Internetportal für Hotel- und Restaurantbewertungen weltweit. Viele Kunden buchen von dort direkt ihre Hotels und Flüge. Die großen Reisekonzerne gehen oft leer aus und ärgern sich.

LONDON. Wenn das mal irgendwann nichts mehr ist mit dem Internet-Geschäft, dann steht Stephen Kaufer sicher eine zweite Karriere offen: Hörbuch-Sprechen. Vielleicht wäre sogar das Schauspiel-Fach eine Alternative.

Denn Kaufers erzählerisches Talent ist bemerkenswert. Gezielt lenkt er seinen Redefluss, macht an den richtigen Stellen Pausen, gibt dem Gesprächspartner den Eindruck, er denke sehr genau über dessen Fragen nach. Kurz: Mit Kaufer zu sprechen ist ein angenehmes Erlebnis. Sein Lächeln ist freundlich, sein Blick offen. Dazu das legere, aber nicht ungepflegte Polohemd in Bordeaux-Rot und die entspannte Körperhaltung.

Ja, Kaufer muss man gern haben. Es sei denn, man arbeitet bei einem klassischen Touristikkonzern – dann hasst man ihn.

Kaufer ist einer der Gründer und alleiniger Vorstandschef von Tripadvisor, der weltweit meistbesuchten Plattform für Hotel-, Reise- und Restaurantbewertungen. Über 15 Millionen Erfahrungsberichte listet Tripadvisor nach eigenen Angaben auf, rund 30 Millionen Leser hat die Seite pro Monat. Neben Textkritiken gibt es über eine Million Fotos aus Hotelzimmern, bei denen manches Design-Apartment sich als muffige Absteige herausstellt. Außerdem gibt es Foren, in denen Fragen von Nutzern bemerkenswert flott beantwortet werden.

Seite 1:

Der Hotel-Schreck

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%