Strategie

Diskussion: Kommentare zu: So gelingt Firmen das Comeback

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind.

Darüber hinaus bitten wir Sie, sich nicht hinter einem Pseudonym zu verstecken. Beteiligen Sie sich mit Ihrem richtigen Vor- und Nachnamen an der Diskussion – so wie auch wir Redakteure mit unseren Namen für das einstehen, was wir veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online
Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.

Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unserer Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

    • Die aktuellen Top-Themen
    „Hygieneverstöße“: Russland schließt McDonald's-Filialen

    Russland schließt McDonald's-Filialen

    Für viele Menschen weltweit gilt die Fast-Food-Kette als Inbegriff der US-amerikanischen Wirtschaft: Nach Sanktionen zwischen Russland und dem Westen lässt Putin nun vier Filialen in der russischen Hauptstadt schließen.

    100 Millionen durch Kapitalerhöhung: Borussia Dortmund rüstet zum Angriff auf den FCB

    Borussia Dortmund rüstet zum Angriff auf den FCB

    Der FC Bayern München wird gespannt nach Dortmund gucken: Der BVB wird sich am Markt neues Kapital beschaffen, die Ausgabe von Aktien soll bis zu 110 Millionen Euro erlösen. Abnehmer dürften Puma und Signal Iduna werden.

    Uni-Abschlüsse: Institut räumt mit Taxifahrer-Vorurteil auf

    Institut räumt mit Taxifahrer-Vorurteil auf

    Wer Soziologie oder Germanistik studiert, wird gerne mit dem Satz bedacht: „Mit dem Abschluss kannst du doch höchstens Taxifahrer werden.“ Das IW hat das nun in einer Studie widerlegt – nicht ganz uneigennützig.

    • Business-Lounge
    Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

    Die großen Auftritte der Entscheider

    Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

    Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
    DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
    – Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
    Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




     

    .