Studie Agentur-Images
Hintergrund zum Ranking der Agenturen

Die Studie Agentur-Images wurde gemeinsam von Handelsblatt und Absatzwirtschaft aus der Verlagsgruppe Handelsblatt sowie dem Marktforschungsinstitut Innofact ins Leben gerufen. Ziel ist der Aufbau eines Image-Rankings deutscher Werbeagenturen in den Kategorien „Kreativität“, „strategische Markenführung“, „Effizienz“ und „integrierte Kommunikation“.

Initiatoren: Die Studie Agentur-Images wurde gemeinsam von Handelsblatt und Absatzwirtschaft aus der Verlagsgruppe Handelsblatt sowie dem Marktforschungsinstitut Innofact ins Leben gerufen. Ziel ist der Aufbau eines Image-Rankings deutscher Werbeagenturen in den Kategorien "Kreativität", "strategische Markenführung", "Effizienz" und "integrierte Kommunikation".

Teilnehmer: An der in diesem Jahr zum vierten Mal durchgeführten Studie haben sich 403 Marketingverantwortliche aus den 3 000 größten werbetreibenden Unternehmen in Deutschland beteiligt. Die Marktforscher führten insgesamt 176 Onlinebefragungen und 227 Telefoninterviews im September und Oktober 2008 durch.

Struktur: 50 Prozent der Befragten sind Marketingleiter, 20 Prozent Produktmanager, 15 Prozent Werbeleiter und acht Prozent Geschäftsführer. Die Befragten kommen aus den Branchen Medien (18 Prozent), Konsumgüter Non Food (15 Prozent), Nahrungsmittel (13 Prozent), Finanzdienstleistungen (acht Prozent), Dienstleistungen (acht Prozent), Getränke (sieben Prozent), Pharma (fünf Prozent), Handel (vier Prozent), Computer + EDV (drei Prozent), Automobil (zwei Prozent) und Telekommunikation (zwei Prozent).

Agenturauswahl: 31 Agenturen wurden für die gestützten Fragen in diesem Jahr ausgewählt. Neben den großen Networkagenturen sind das die bestplatzierten Agenturen in den einschlägigen Kreativrankings des vergangenen Jahres sowie dem Ranking der inhabergeführten Agenturen 2008. Werbefirmen, bei denen weniger als 50 Befragte angaben, Kunde oder ehemaliger Kunde zu sein oder ein konkretes Bild der Agentur vor Augen zu haben, werden in den Rankings nicht berücksichtigt. Das sind in diesem Jahr Citigate, Lowe, Media Consulta und Strichpunkt. Neu in die Liste der Agenturen wurde Fischer Appelt aufgenommen, die in der Branche eigentlich als PR-Agentur gilt. Sie erfüllte die Auswahlkriterien für die inhabergeführten Agenturen: mehr als 15 Mio. Euro Umsatz sowie ein Anteil der klassischen Werbung von mindestens 30 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%