Stühlerücken
HVB-Vorstand Dreesen heuert bei UBS an

Fließender Übergang: Der am Donnerstag überraschend bei der HVB ausgeschiedene Privatkundenvorstand Jan-Christian Dreesen hat bereits den nächsten Top-Job. Beim Konkurrenten UBS kümmert er sich künftig um die vermögenden Kunden.

HB DÜSSELDORF. Der 38-Jährige werde zum nächstmöglichen Zeitpunkt den Vorstand verstärken und die Verantwortungen für den Vertrieb im Geschäft mit hoch vermögenden Kunden übernehmen, teilte der Schweizer Finanzkonzern am Freitag in Frankfurt mit. Dreesen übernehme zugleich die stellvertretende Leitung des Bereichs Wealth Management.

Die UBS Deutschland AG erweitert damit ihren Vorstand, an dessen Spitze Jürg Zeltner steht, auf vier Mitglieder. Die von der italienischen UniCredito übernommene HVB hatte mitgeteilt, der erst vor kurzem angetretene Dreesen verlasse die Bank aus persönlichen Gründen wieder. Damit haben seit dem Kauf durch die Italiener fünf Top-Banker dem Haus den Rücken gekehrt. Für das deutsche Privatkundengeschäft ist Dreesens Rückzug ein erneuter Schlag: Er war der sechste Chef des Bereichs binnen vier Jahren. Als seinen Nachfolger hat die HVB den Österreicher Willibald Cernko ernannt, der bisher für das Privat- und Geschäftskundengeschäft der Wiener HVB-Tochter Bank Austria verantwortlich war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%