Sturmschäden
Herbststürme für die Versicherten

Eingedrückte Scheiben, umgestürzte Bäume, abgerissene Dachziegel: Herbststürme richten jedes Jahr große Schäden an. Sturmversicherungen bieten nicht immer Schutz.

Flachdach

Ein Rheinländer hatte unmittelbar neben sein altes Fachwerkhaus einen Bungalow gebaut. Bei einem Unwetter mit Hagel und Platzregen verstopften die Abflussrohre des Bungalows, das von Böen gepeitschte Wasser floss über das Schutzblech des Flachdaches auf die Außenmauer des Fachwerkhauses. Dadurch weichte der Lehm auf, das Gebäude drohte einzustürzen. Die Reparatur kostete gut 20 000 Euro - doch die Wohngebäude-Sturm-Versicherung des Rheinländers musste nicht zahlen. Laut Geschäftsbedingungen seien nur Schäden versichert, die "unmittelbar" durch Sturmwind, den Platzregen oder Hagelschlag verursacht worden seien, so die Richter. Da das Wasser den Umweg über das Bungalowdach genommen habe, sei die Assekuranz außen vor (Oberlandesgericht Köln, 9 U 49/02).

Ausflug

Nachdem eine Sturmböe sein Auto erfasst hatte, kam ein Westfale von der Straße ab und knallte gegen einen Baum. Geld von der Versicherung gab's nicht: Die Böe sei nicht der einzige Grund für den unfreiwilligen Ausflug des Mannes gewesen, so die Richter. Nur weil er vor Schreck stark bremste, habe er die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Somit liege auch hier kein "unmittelbar sturmbedingter" Schaden vor (Oberlandesgericht Hamm, 20 U 261/87).

Dachschaden

Ein plötzlicher "Wechsel zwischen Druck- und Sogbelastung" durch Wind beschädigte in einer stürmischen Winternacht den Dachstuhl eines Hauses. Die Assekuranz weigerte sich zu zahlen: Laut Versicherungsbedingungen müssten nur Schäden ab Windstärke 8 ersetzt werden. Und der Kunde habe nicht bewiesen, dass die Böe so stark gewesen sei. Das war den Richtern zu spitzfindig: Gehe aus einem meteorologischen Gutachten hervor, dass in der Nähe des Gebäudes zum Schadenszeitpunkt Windstärke 8 gemessen worden sei, reiche das als Beweis (Oberlandesgericht Karlsruhe, 12 U 251/04).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%