Swiss Re
Deutsche Karriere in der Schweiz

Der Deutsche Stefan Lippe wird ab September zweiter Mann bei der Swiss Re, dem zweitgrößten Rückversicherer der Welt. Der 1955 geborene Mathematiker und Betriebswirt ist vom Aufsichtsrat zum stellvertretenden Präsidenten der Geschäftsleitung und zugleich zum Chief Operating Officer bestellt worden.

DÜSSELDORF. Lippe, der bereits 25 Jahre Erfahrung mit der Swiss Re hat und seit 1988 der Geschäftsleitung angehört, folgt auf Andreas Beerli, der Mitte 2009 in Ruhestand geht. Seit 2005 verantwortet der Wahlschweizer dort den Bereich Produkte. Lippe hat seine Laufbahn bei der Bayerischen Rück in München begonnen. Diese galt als eine der feinsten Adressen im weltweiten Rückversicherungsmarkt. Sie wurde später von der Swiss Re übernommen.

Hauptkonkurrent sowohl der ehemaligen Bayerischen Rück sowie der heutigen Swiss Re ist Marktführer Münchener Rück. Auch dort ist der promovierte Betriebswirt sehr gut angesehen.

Der Primus aus Bayern und die Schweizer liefern sich auf dem Weltmarkt ein Kopf-an-Kopf-Rennen, dabei gilt Swiss Re als einen Tick innovativer als die Münchener Konkurrenz. Das ist nicht zuletzt auch das Verdienst von Lippe. Er hat zudem den Deal mit Berkshire Hathaway eingefädelt. Die Gesellschaft des Großinvestors Warren Buffett hat 2007 nicht nur Aktien, sondern gleich auchVersicherungsrisiken von Swiss Re übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%