Telekom-Personalvorstand Heinz Klinkhammer: Kai-Uwe Rickes Tarif-Fuchs

Telekom-Personalvorstand Heinz Klinkhammer
Kai-Uwe Rickes Tarif-Fuchs

Die Leute rücken immer näher zusammen, das Protestgeschrei wird ohrenbetäubend: „Ist der Vorstand nicht so schlau, dann macht er Personalabbau“, skandiert die wütende Menge.

HB BONN. Mehr als 3000 Mitarbeiter der Deutschen Telekom demonstrieren an diesem Mittwoch im November 2002 vor der Bonner Konzernzentrale gegen den Stellenabbau. Mittendrin im Getümmel ist einer der Verantwortlichen für diesen Unmut: Heinz Klinkhammer. Der Personalvorstand der Deutschen Telekom macht sich keine Illusionen: „Es wird schwer, und wir muten den Leuten einiges zu. Aber wir packen das.“

Klinkhammer hat keine Berührungsängste gegenüber seiner Belegschaft, auch wenn er unpopuläre Entscheidungen verkaufen muss. Davon gibt es viele. Etwa 10 000 Stellen pro Jahr hat er seit seinem Antritt bei der Telekom 1996 gestrichen. Das soll weitergehen – mit mehr Druck.

Am heutigen Donnerstag sitzt er wieder mit der Gewerkschaft zusammen, in einer der härtesten Tarifverhandlungen seiner Amtszeit. Von Konzernchef Kai-Uwe Ricke kommt die Vorgabe, die Personalkosten endlich deutlich zu senken. Die letzten Schritte haben zu wenig gebracht.

Dabei klang Klinkhammers Konzept durchaus charmant: Mit Hilfe einer konzerneigenen Personal-Service-Agentur wollte er überzählige Mitarbeiter an andere Unternehmen vermitteln – eine Art Telekom- eigenes Arbeitsamt mit dem schönen Namen „Vivento“. In der Realität entwickelte sich diese Idee aber zum Rohrkrepierer – de facto sitzen die zu Vivento abgeschobenen Mitarbeiter bei vollem Gehalt zu Hause.

Seite 1:

Kai-Uwe Rickes Tarif-Fuchs

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%