Telekommunikation
Ex-Chef von T-Online baut für SES digitale Infrastruktur auf

Der frühere Vorstandsvorsitzende von T-Online, Wolfgang Keuntje (48), soll in Deutschland den Einstieg in den gebührenpflichtigen digitalen TV-Empfang von werbefinanzierten Privatsendern mitorganisieren.

dpa LUXEMBURG. Der frühere Vorstandsvorsitzende von T-Online, Wolfgang Keuntje (48), soll in Deutschland den Einstieg in den gebührenpflichtigen digitalen TV-Empfang von werbefinanzierten Privatsendern mitorganisieren.

Keuntje wird Geschäftsführer einer noch namenlosen neuen Tochterfirma des Satellitenbetreibers SES Astra, die die neue digitale Infrastruktur aufbauen soll. Dies teilte Europas größter Satellitenbetreiber in Luxemburg mit. Diese Firma werde den Fernsehsendern „erweiterte Dienstleistungen für das digitale Satellitenfernsehen“ anbieten und die dafür nötige Logistik und das Marketing aufbauen. Dazu gehöre vor allem der Einstieg in die geplante Verschlüsselung von privaten Fernsehprogrammen. Das neue Unternehmen soll unter anderem die Zugangskarten für den Empfang vermarkten. SES Astra verbreitet über 13 Satelliten mehr als 1 600 digitale und analoge TV- und Radioprogramme.

Privatsender sollen künftig ihre werbefinanzierten TV-Programme verschlüsseln können. Mit den zusätzlichen Einnahmen soll der Aufbau neuer interaktiver Anwendungen und die Verbreitung des hochauflösenden Fernsehens Hdtv finanziert werden. Wegen der verschlüsselten Verbreitung des digitalen Satellitenfernsehens ermittelt das Bundeskartellamt gegen die Fernsehsender Prosiebensat.1 und RTL sowie gegen Astra.

Der Name der neuen Tochter wurde von SES Astra noch nicht bekannt gegeben. Es sollen rund 100 neue Arbeitsplätze in Unterföhring nördlich von München geschaffen werden. Keuntje hatte den Börsengang von T-Online vorbereitet, danach aber das Unternehmen im Streit mit dem damaligen Telekom-Chef Ron Sommer verlassen. Seit Ende 2000 hat er als Berater für verschiedene Internet- und Medienunternehmen gearbeitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%